Archiv

Hübbelbummler fährt ab 4. März wieder

Neuer Fahrplan und veränderte Route

Am 4. März nimmt der Hübbelbummler wieder Fahrt auf! Nachdem der nostalgische Bus aufgrund von Baumaßnahmen im Rahmen des Projektes „Siegen zu neuen Ufern“ sowie einer anschließenden Winterpause seine letzte Fahrt im Frühjahr 2014 angetreten hat, freut sich VWS Betriebsleiter Gerhard Bettermann, dass das auffällige Gefährt künftig wieder fest zum Straßenbild gehören wird. Mit der Wiederaufnahme des Betriebs wurden seitens der Verkehrsbetriebe Westfalen Süd (VWS) einige Fahrplananpassungen vorgenommen. So hat der heimische ÖPNV-Anbieter beschlossen, den Doppeldeckerbus künftig nur noch in den wärmeren Monaten - also von März bis Oktober – einzusetzen. „Wir haben die Fahrgastzahlen ausgewertet und sind gemeinsam mit dem Hauptsponsor des Projektes „Hübbelbummler“ zu dem Schluss gekommen, dass im Winter wesentlich weniger Fahrgäste das besondere Angebot nutzen. Alles in allem ist der Betrieb in dieser Zeit wenig sinnvoll und wird daher ausgesetzt“, erklärt Gerhard Bettermann. Eine weitere Neuerung wird anhand der aktuellen Fahrpläne deutlich. Diese wurden ebenfalls der Nachfrage entsprechend verändert. So verkehrt der Bus in Zukunft mittwochs und donnerstags zwischen 14:00 Uhr und 18:00 Uhr, freitags von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr sowie samstags in der Zeit zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhr. Dabei wird - wie gehabt – ein halbstündiger Takt bedient. Montags und dienstags finden keine Fahrten statt.

Auch die Fahrstrecke wurde den aktuellen Gegebenheiten angepasst: Die Verkehrsbetriebe und die Stadt Siegen haben gemeinsam beschlossen, dass die Fahrt des Busses künftig nicht mehr durch die Kölner Straße führen wird. „Hier kommt ein besonderer Straßenbelag zum Einsatz, der durch die hohe und spurtreue Frequentierung eines so schweren Fahrzeuges wie des Hübbelbummlers mittel- bis langfristig beschädigt werden würde“, erklärt der VWS Betriebsleiter die Situation. Daher fährt der Bus nun vom Siegener ZOB aus die Stationen Morleystraße – Obergraben – Kohlbettstraße an und hält anschließend am Museum für Gegenwartskunst. Weiter geht es dann zu den Haltestellen Kohlbettstraße – Löhrstraße - Marburger Straße – Hinterstraße – Schußwende - Kohlbettstraße – Obergraben - Kölner Tor – Hindenburgstraße und schließlich zurück zum Siegener ZOB. Noch bis zur Fertigstellung der Siegbrücke wird die Wegstrecke über Kochs Ecke und die Koblenzer Straße führen müssen.

Dass der Hübbelbummler vom 4. März an wieder seinen Dienst antritt, ist in erster Linie den Sponsoren zu verdanken. „Ohne die tatkräftige Unterstützung der Sparkasse Siegen, des Bauunternehmens OTTO QUAST, der Runkel Hochbau GmbH sowie des Bekleidungshauses Schulze könnte der Hübbelbummler nicht existieren“, weiß Gerhard Bettermann und freut sich, dass den Siegenern auch weiterhin diese mittlerweile weithin bekannte Attraktion geboten wird.