Archiv

Inbetriebnahme des neuen ZOB in Olpe

BRS, OVAG und VWS wandern zum 23. Dezember

Nach Ende der Baumaßnahmen zur Neuordnung und Attraktivierung des zentralen Omnibusbahnhofes und des Bahnhaltepunktes in Olpe folgt der Umzug der Busunternehmen. Nachdem die neue Westumgehung (Stellwerkstraße) am Freitag 18. Dezember freigegeben wird, kann mit Beginn der Weihnachtsferien am 23. Dezember die Inbetriebnahme der neuen Zentralhaltestelle Olpe ZOB erfolgen.

Unmittelbar neben dem Haltepunkt der Regionalzüge liegt der neue Olper ZOB. Insgesamt 15 Haltebuchten stehen für die Busse des Linienverkehrs zur Verfügung. Alle Busse können unabhängig in ihre jeweilige Haltebucht ein- und ausfahren. Hier treffen sich 20 Buslinien, die an Schultagen von 4:31 Uhr bis 22:31 Uhr zu 205 Abfahrten in die Region und in die Kreisstadt aufbrechen.

Durch die Verschiebung von Bahnhaltepunkt und Busbahnhof nach Norden verkürzt sich der Fußweg in die Westfälische Straße und zum Marktplatz. Dafür verlängert sich der Weg in die Bahnhofstraße und Bruchstraße.

Am alten ZOB, der nach und nach abgebaut wird, hängen Hinweise auf den neuen ZOB und den rund 200 m langen Fußweg dorthin. Aus der Innenstadt erreichen Fahrgäste den ZOB am einfachsten, wenn sie über die Franziskanerstraße am Rathaus der Kreisstadt Olpe vorbei über die Biggebrücke laufen.

Alle Fahrpläne der Linien, die an Olpe ZOB starten oder enden sind unter www.zws-online.de oder unter http://www.vws-siegen.de/fahrplan/fahrplaene abrufbar. Rufbusse, u.a. Fahrten auf der Linie L542, können von 8 bis 20 Uhr mit einer Vorlaufzeit von 45 Minuten unter www.meintaxibus.de oder telefonisch unter 01803 504045 angemeldet werden.

Nach Ende der Baumaßnahmen zur Neuordnung und Attraktivierung des zentralen Omnibusbahnhofes und des Bahnhaltepunktes in Olpe folgt der Umzug der Busunternehmen. Nachdem die neue Westumgehung (Stellwerkstraße) am Freitag 18. Dezember freigegeben wird, kann mit Beginn der Weihnachtsferien am 23. Dezember die Inbetriebnahme der neuen Zentralhaltestelle Olpe ZOB erfolgen.

Unmittelbar neben dem Haltepunkt der Regionalzüge liegt der neue Olper ZOB. Insgesamt 15 Haltebuchten stehen für die Busse des Linienverkehrs zur Verfügung. Alle Busse können unabhängig in ihre jeweilige Haltebucht ein- und ausfahren. Hier treffen sich 20 Buslinien, die an Schultagen von 4:31 Uhr bis 22:31 Uhr zu 205 Abfahrten in die Region und in die Kreisstadt aufbrechen.

Durch die Verschiebung von Bahnhaltepunkt und Busbahnhof nach Norden verkürzt sich der Fußweg in die Westfälische Straße und zum Marktplatz. Dafür verlängert sich der Weg in die Bahnhofstraße und Bruchstraße.

Am alten ZOB, der nach und nach abgebaut wird, hängen Hinweise auf den neuen ZOB und den rund 200 m langen Fußweg dorthin. Aus der Innenstadt erreichen Fahrgäste den ZOB am einfachsten, wenn sie über die Franziskanerstraße am Rathaus der Kreisstadt Olpe vorbei über die Biggebrücke laufen.

Alle Fahrpläne der Linien, die an Olpe ZOB starten oder enden sind unter www.zws-online.de oder unter http://www.vws-siegen.de/fahrplan/fahrplaene abrufbar. Rufbusse, u.a. Fahrten auf der Linie L542, können von 8 bis 20 Uhr mit einer Vorlaufzeit von 45 Minuten unter www.meintaxibus.de oder telefonisch unter 01803 504045 angemeldet werden.