Archiv

Sieben neue Busse für die VWS

Heimischer ÖPNV Anbieter freut sich über Euro 6 Neufahrzeuge

Der heimische ÖPNV Anbieter VWS, ein Unternehmen der Wern Group, hat sieben neue Gelenkomnibusse des Typs Mercedes-Benz Citaro angeschafft. Am 25. August wurden die Fahrzeuge erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

„Wir freuen uns, dass wir nun sieben in die Jahre gekommene Fahrzeuge ausmustern und unsere Linien künftig mit den nagelneuen Bussen bedienen können“, so VWS Geschäftsführer Klaus-Dieter Wern. Denn die Neuanschaffungen erfüllen wichtige Kriterien, die für einen zukunftsfähigen ÖPNV unabdingbar sind. So verfügen die Gelenkbusse über eine Motorisierung gemäß des Abgasstandards EURO 6, dem derzeit höchsten Umweltstandard, und können somit auch ohne Probleme die Linien in der Siegener Umweltzone bedienen. Hinzu kommt, dass es sich aufgrund der Niederflur-Bauweise um Busse handelt, die auch Rollstuhlfahrern und in ihrer Mobilität eingeschränkten Personen einen guten Einstieg ermöglichen. Die ebenfalls barrierefreie Ausstattung mit automatischen Haltestellenansagen und –anzeigen stellen zudem sicher, dass kein Kunde seine Haltestelle verpasst. „Die Anschaffungskosten belaufen sich auf insgesamt 2,1 Millionen Euro“, so Klaus-Dieter Wern und fügt hinzu, dass es sich hierbei um eine Investition in die Zukunft des ÖPNV in Siegen Wittgenstein und Olpe handelt.

„Die vorgestellten Busse vom Typ Mercedes Benz Citaro sind Niederflur-Gelenkbusse, die aus technischer Sicht einen optimalen Busverkehr sicherstellen“, erklärt VWS Betriebsleiter Gerhard Bettermann. „Technische Highlights der Neufahrzeuge sind unter anderem die Getriebe des Herstellers ZF, die sich beispielsweise den Anforderungen der heimischen Topografie anpassen. Einen weiteren Vorteil bieten die erstmals im ÖPNV in den Kreisen Siegen Wittgenstein und Olpe zum Einsatz kommenden 360 PS Motoren, die der Schadstoffklasse EURO 6 entsprechen!“ Durch ein hocheffizientes Abgasnachbehandlungssystem werden zudem Rußpartikel und Stickoxide in einem aufwändigen chemischen Prozess drastisch verringert. Im Vergleich zu den nun ausgemusterten Bussen des Jahrgangs 1998 werden Rußpartikel und Stickoxide um den Faktor 20 reduziert.

„Darüber hinaus sind die Fahrzeuge mit einem Rekuperationsmodul ausgestattet, welches im Schubbetrieb, z.B. bei Bergabfahrten, Energie gewinnt und diese im Lastbetrieb zwecks Ladung an die Lichtmaschine abgibt“, so Bettermann. Alleine hierdurch erwartet die VWS eine Energieeinsparung von bis zu 1,5 l je 100 km.

Die Omnibusse werden von den Kreisen Siegen Wittgenstein und Olpe mit rd. 50% bezuschusst. Abgewickelt wird dies über den Zweckverband Westfalen Süd (ZWS).

Bereits vor dem ersten Fahrtantritt wurden darüber hinaus Werbepartner für die Neuanschaffungen gefunden. Die Sparkasse Siegen ergriff die Chance und mietete gleich fünf Fahrzeuge als Werbefläche. Sparkasse Siegens Vorstandsmitglied Günter Zimmermann hierzu: „Die roten Linienbusse mit unserem charakteristischen Gut-Schriftzug sind ja schon seit mehreren Jahren auf den Straßen der Region unterwegs. Für uns sind sie sympathische Werbeträger, die auffallen und im positiven Sinne hängen bleiben. Daher sind wir jetzt auch bei den neuen Bussen dabei – sogar noch lieber, weil diese barrierefrei, auf dem neuesten Stand in Sachen Umwelttechnik und zudem noch energiesparend sind. Fahrzeuge also, die an sich schon das Prädikat gut verdienen und auf denen wir unsere Werbung daher bestens platziert sehen. Bei der Beklebung der Busse mit unserer Werbung haben wir übrigens darauf geachtet, die Scheiben weitestgehend außen vor zu lassen. Damit tragen wir dem Wunsch der Fahrgäste Rechnung, während der Fahrt ungehindert nach draußen schauen zu können. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die Firma Münch Werbetechnik, die unsere leuchtend roten Gut-Busse designt und umgesetzt hat.“

Und auch die MTS GmbH aus Kreuztal verbreitet ihre Botschaft nun großflächig auf den Siegener Straßen. Das Unternehmen für Werbetechnik und Metallbau nutzt damit erstmals einen VWS Bus als Werbefläche. Ein weiterer Gelenkomnibus der neuen Reihe ist mit einer Werbung des langjährigen VWS Partners Münch Werbetechnik aus Siegen versehen.