Archiv

Veränderte Busfahrpläne an den Feiertagen

VWS Busse fahren an Weihnachten, Silvester und Neujahr zu anderen Zeiten

An Heiligabend, am ersten und zweiten Weihnachtstag sowie an Silvester und Neujahr verkehren die Busse des heimischen ÖPNV-Anbieters VWS, ein Unternehmen der Wern-Group, nach einem eingeschränkten Fahrplan.

So fahren die Busse an Heiligabend gemäß des Samstags-Fahrplans, wobei es Einschränkungen auf den Linien R und C sowie L140 und L167 gibt. Die Nachtbusse entfallen an diesem Tag komplett. Auch am ersten Weihnachtstag wird der Verkehr auf den genannten Linien, mit Ausnahme von der Linie L167, zu anderen Zeiten aufgenommen. Im Anschluss gilt der Sonn- und Feiertagsfahrplan. Dieser hat auch am zweiten Weihnachtstag uneingeschränkte Gültigkeit.

An Silvester verkehren die Busse ebenfalls nach dem Samstags-Fahrplan, aber auch hier gelten veränderte Zeiten auf den Linien R, C sowie L140. In der Silvesternacht fahren die Nachtbusse N1 bis N6 nach Fahrplan. Auch an Neujahr gilt für die Linien R, C und L140 ein veränderter Fahrplan. Anschließend wird der gültige Sonn- und Feiertagsfahrplan fortgeführt. Auch auf allen anderen Linien kommt der reguläre Sonn- und Feiertagsfahrplan zum Einsatz. Die VWS-Taxibusse sind weder an den Weihnachtsfeiertagen, noch an Silvester und Neujahr von den Sonderregelungen betroffen.

Genaueres zu den einzelnen Linien und deren Änderungen können die Fahrgäste auch auf der Homepage der VWS einsehen.