Archiv

VWS passt Fahrpläne zum 12.08.2015 an Demografie verändert Schülerströme

Fahrplanangebot des heimischen ÖPNV-Anbieters VWS.

Die Demografie ist immer deutlicher zu spüren und zu sehen. „Jedes Jahr zwingen die deutlich rückläufigen Schülerzahlen Schulträger und Verkehrsunternehmen Anpassungen vorzunehmen“ erläutert Stephan Degen, Leiter der Verkehrswirtschaft bei der VWS. „So kommen in der Summe über 250 einzelne Veränderungen im Fahrplan zusammen.

In Wilnsdorf werden die Grundschulen Anzhausen und Wilden geschlossen. Daher kommt es zu Anpassungen im Fahrplan der Linien A320 und A322, damit die Schüler die Grundschulen in Niederdielfen und Wilnsdorf erreichen.

Durch die Schließung der Hauptschule Siegen Haardter Berg, den Umzug der Grundschule Hammerhütte in das Gebäude der Grundschule Fischbacherberg und den Umzug der Realschule Am Hengsberg in Eiserfeld in das Gebäude des Gymnasiums Auf der Morgenröthe (Niederschelden), ergeben sich für die Schüler in Siegen neue Fahrplanverbindungen. Zusätzlich reagiert die VWS auf Nachfrageänderungen und Kundenhinweise im „C-Netz“ Siegen. Durch Fahrzeitverschiebungen gelingt es, dass die Linie C105 den längeren Weg durch die Hinterstraße fährt und wieder die Haltestellen „Marienkrankenhaus“ und „Kaisergarten“ bedient. Die Umsetzung kann allerdings erst dann erfolgen, wenn die laufende Baumaßnahme in der Hinterstraße abgeschlossen ist. Im weiteren Linienverlauf bis Siegen ZOB werden die Haltestellen „Emilienstraße“ und „Hindenburgbrücke“ angefahren. Damit ergibt sich im Gesamtangebot der Linien C105 und C123 auf dem Abschnitt Weidenau – Giersberg – Siegen ein 15-Minuten-Takt!

Viele Veränderungen im Fahrplan gibt es morgens bei den Fahrten nach Netphen zum Unterrichtsbeginn und mittags bei  den Fahrten nach Unterrichtsende. Die Änderungen sind ausgelöst durch die Schließung der Förderschule „Am Sterndill“ in Netphen-Deuz aufgrund der sinkenden Schülerzahlen sowie den Umzug der Hauptschule Deuz in das Gebäude der Sekundarschule Netphen und der Realschule in das Gebäude des Gymnasiums Netphen. Gleichzeitig wird der Unterrichtsbeginn an der Sekundar- und Hauptschule auf 7:45 Uhr verschoben. Der neue Fahrplan der Linie R16 berücksichtigt die Schülerströme. Zusätzlich sind die Busankünfte und– Abfahrten morgens auf die Züge in Wilnsdorf-Rudersdorf abgestimmt.

Wegen der Vorverlegung der Frühfahrt der SB5 um 5 Minuten ab Bad Laasphe ZOB 5:50 Uhr – Walpersdorf Kirche 6:30 Uhr – Deuz Bahnhof 6:39 Uhr – Siegen ZOB 7:00 Uhr, beginnt die R16-Fahrt ab Hainchen bereits um 6:23 Uhr (bisher 6:28 Uhr).

Deutliche Auswirkungen hat die neue Schulsituation auf den Fahrplan der L168. Hier werden morgens und mittags Kombinationsfahrten Brauersdorf – Netphen – Beienbach angeboten. Durch die Ausweitung der L168 bis nach Beienbach ergeben sich Fahrplanänderungen auf der Linie T165 Netphen – Beienbach. Weitere Fahrplanänderungen gibt es im gesamten Netphener Raum auf den Linien L122, L163, L167 und T164. Die bisher auf der Linie A361 durchgeführten Fahrten sind alle in andere Linien integriert, so dass die Linie A361 ab 12. August nicht mehr verkehrt.  

Da die SB5 von Bad Laasphe Friedrichshütte nach Siegen ZOB bereits früher fährt (Abfahrt 5:53 Uhr), wird die erste Fahrt Bad Laasphe über Banfe nach Fischelbach und zurück angepasst und jeweils um 10 min vorverlegt. Abfahrt ab 12. August ist in Fischelbach Ortsmitte 5:33 Uhr, Ankunft Bad Laasphe Friedrichshütte 5:52 Uhr und Bad Laasphe ZOB 5:56 Uhr.

Neues gibt es auch im Kreis Olpe!

So werden durch den Umzug der Werthmann-Werkstätten in das Gewerbegebiet Attendorn Askay zahlreiche Änderungen im Fahrplan und in der Linienführung nötig. Soweit die Verknüpfungen mit der Linie L520 es ermöglichten, wurden die Abfahrts- und Ankunftszeiten in Attendorn ZOB an die Züge angepasst. Die Stadt Attendorn nimmt bauliche Änderungen am Feuerteichplatz vor. Bereits seit 07.07. kann die Haltestelle Attendorn „Feuerteichplatz“ in Fahrtrichtung Attendorn ZOB nicht mehr bedient werden. Nach Ende der Bauarbeiten ist die Haltestelle „Feuerteichplatz“ in Fahrtrichtung Attendorn ZOB geschlossen. Den Fahrgästen steht als Ersatz die 120 m entfernt gelegene Haltestelle Attendorn „Bieketurm“ (in der Straße Am Seewerngraben) zur Verfügung.

Die Grundschule Rhode wird mittlerweile von Schülern aus 18 Olper Stadtteilen besucht. Verstärkt haben sich Schüler aus Stachelau angemeldet. Damit die Schüler nach Unter-richtsende bei den Rückfahrten um 11:50 Uhr und 13:35 Uhr nicht an der B54 aussteigen müssen, bedient der Bus die Haltestelle „Stachelau Mitte“. Dies bedingt zum Wenden des Busses allerdings eine Weiterfahrt bis Rehringhausen und somit eine spätere Ankunft der Schüler in Altenkleusheim.

Auch im Bereich Meinerzhagen gibt es, ausgelöst durch die rückläufigen Schülerzahlen, zahlreiche Änderungen auf den Linien R52MK und R61MK. Die Restfahrten auf der Linie R60 MK werden in die Linie A570MK integriert, so dass die Linie R60MK eingestellt ist.

Die Rufbusse können unter www.meintaxibus.de oder telefonisch unter 01803 504045 angemeldet werden. Alle Fahrpläne der betroffenen  sind unter http://www.vws-siegen.de/fahrplan/downloads/fahrplanaenderungen/

abrufbar.