Pressemitteilungen

01. Februar 2018
Weitere zehn Neufahrzeuge

WERNGroup investiert massiv in den Umweltschutz

Der heimische ÖPNV Dienstleister WERNGroup, stellt dieser Tage weitere zehn Neufahrzeuge in Dienst.

In Zeiten, in denen viel über Umweltschutz gesprochen wird, investiert das Siegener Familienunternehmen nachhaltig in den Umweltschutz in unserer Region.

Darüber hinaus erfordert der Erhalt der Konzessionen für alle fünf Linienbündel im Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS),  den Einsatz von etwa 50 zusätzlichen Omnibussen. Um den Anforderungen, die sich aus den Nahverkehrsplänen der beiden Kreise  ergeben zu entsprechen und besonders vor dem Hintergrund  einen zuverlässigen und auf hohem Qualitätsstandard agierenden ÖPNV weiterhin zu gewährleisten, schafft die WERNGroup seit Jahren regelmäßig neue Busse an. Nachdem bereits  Anfang des Jahres sieben IVECO Busse beschafft wurden, haben heute weitere zehn fabrikneue Omnibusse der Marke MAN den Heimatbetriebshof der WERNGroup in der Siegener Marienhütte erreicht. „Unsere Kunden dürfen sich auf klimatisierte Niederflurbusse neuester Bauart freuen“, so  Geschäftsführer Jörg Mühlhaus. Die Busse verfügen über 90 Fahrgastplätze, von denen 39 als Sitzplätze ausgewiesen sind.  

Die Niederflurbauweise der Busse, verbunden mit Einstiegsrampen an der hinteren Tür, ermöglicht Rollstuhlfahrern und in ihrer Mobilität eingeschränkten Personen einen stufenlosen und neigungsfreien Einstieg. Die barrierefreie Innenausstattung der Busse, mit automatischen Haltestellenansagen und– anzeigen stellt sicher, dass kein Fahrgast seine Ausstiegshaltestelle verpasst.

„Mit einer Motorisierung gemäß des Abgasstandards EURO 6C, dem derzeit höchsten Umweltstandard, leisten die  Fahrzeuge einen nachhaltigen Beitrag zur Vermeidung von Umweltbelastungen in unserer Region“, erklärt WERNGroup Betriebsleiter Gerhard Bettermann.

Für Ende 2018 kündigt Jörg Mühlhaus die Beschaffung weiterer 10 Neufahrzeuge an, um so die in den Nahverkehrsplänen festgelegte Ausweitung der Jahreskilometerleistung um rd. 5 Mio. Km umweltbewusst ableisten zu können. Auch vor diesem Hintergrund ist eine Aufstockung des Fuhrparks unumgänglich. Das dabei in neueste Technik investiert werden muss, ist für unsere Unternehmen selbstverständlich.

Besonderen Dank richtet Jörg Mühlhaus an die Kreise Siegen Wittgenstein und Olpe, die mit einer  anteiligen Förderung der Beschaffungskosten die Wichtigkeit des öffentlichen Personennahverkehrs unterstreichen.